Hildesheim – Die Anfahrt

Dies wird wieder eine Serie von mehreren Beiträgen über meinen Wochenendtrip nach Hildesheim

Ich steige in den Zug am Frankfurter Hauptbahnhof, ein weißer Koloss mit rotem Strich, Besitzer: die Deutsch Bahn (DB). Dieser Stahlkoloss soll mich also heute nach Hildesheim bringen, circa eine halbe Stunde von Hannover mit der S-Bahn entfernt. Aber erstmal muss man halt nach Hannover kommen und das kann schon etwas dauern, da Hannover ca. 239 km von Frankfurt entfernt ist. Also 2,5 Stunden mit dem Auto. Und da haben wir schon das Problem mit dem Auto, denn ich hab ja noch keinen Führerschein, heißt Fahren mit unserem Pünktlichkeitsweltmeister :-). Und nun sitze ich hier im ICE 674 Wagen 5 Platz 33, rase mit 226 km/h durch DE und schreibe dabei diesen Beitrag. Und eins kann ich jetzt schon sagen und dabei bin ich noch gar nicht solange unterwegs, nur online arbeiten in der zweiten Klasse eines vollen ICEs ist eine ganz schlechte Idee, denn die Internetverbindung ist so lala. Und das, obwohl ich noch eine App Store Submission für meine neue iOS App machen muss, na toll, denn App Store Connect, das Tool, mit dem diese „Wunder“ vollbracht werden, ist eine Web App. Da kommt dann natürlich direkt die Freude auf, weil was kann man als Hobby Blogger und Hobby Entwickler denn offline machen, denn WordPress ist ja auch ein Online-Service und wenn der Beitrag dann mal offline geschrieben ist, muss der ja auch auf die Website und dann heißt es: einmal Meditation bitte! Aber neben dieser kleinen Einschränkung ist das Reisen mit dem ICE echt entspannt, man muss sich auf nichts konzentrieren, wenn man nicht will und man hat nicht den Stress, den ein Flug bzw. die Autofahrt mit sich bringt. Und zum anderen ist es auch noch gut für die Umwelt, denn die Bahn fährt ja (nach eigenen Angaben) komplett mit Öko-Strom (und wir schließen jetzt mal ganz entspannt die REs mit Diesel aus, die ja nur fahren um Strecken zu bedienen, wo es keinen Sinn ergibt, oder wo es einfach nicht geht eine Stromtrasse zu bauen, z.B. quer durch die Pampa.). Und schnell ist man mit dem ICE ja auch, die Strecke Frankfurt – Hannover dauert gerade mal 2,5 Stunden und dank dem, wenn auch nicht perfektem, aber immerhin kostenlosem WLAN, kann man ja auch während dieser Zeit arbeiten, wenn der Rechner denn mitspielt (und meiner tut es ja glücklicherweise). Und genau das mache ich. Ich höre ein Hörbuch und schreibe dabei diesen Text, währenddessen lädt mein MacBook im Hintergrund den neusten Release meiner App zu Apple hoch, damit ich ihn in hoffentlich eins bis zwei Stunden dann auch veröffentlichen kann. Vielleicht ist hier an der Stelle auch dann eine gute Stelle, um kurz ein wenig Werbung für meine eigene App zu machen: Wer meine neue App WSIE testen möchte, kann mich gerne über die eigens für die Entwicklung dieser App eingerichtet E-Mail Adresse kontaktieren (thebembelappfactory[@]hotmail.com). Ich werde dann versuchen euch ins Beta Testing Program aufzunehmen (spätestens, sobald das public beta testing startet, vielleicht auch früher, je nachdem, wie viele sich für das Testen dieser sehr frühen Version bereit melden). So, Werbung Ende! Und da ich noch irgendwas hier zum Schluss schreiben muss, gebe ich einfach mal an alle Vielflieger (die Inland fliegen und nicht den Beruf des Piloten ausüben) die Empfehlung: Fahrt mehr Bahn, dauert nur etwas länger, ist gut für die Umwelt und kostet meistens sogar weniger (wenn man die Lufthansa nimmt, die wenigstens der Crew einen guten Lohn zahlt).

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s